Freitag, 8. November 2013

Novemberblues

Hallo Ihr Lieben,

mich hat gerade der Novemberblues fest im Griff und darum ist es etwas still auf meinem Blog.

Heute war ich anderweitig kreativ und habe mal wieder ein selbstgeschriebenes Gedicht für Euch:




Veränderung liegt in der Luft
und ein erdig, schwerer Duft,
Sonne golden aber kühl,
zauberhaftes Herbstgefühl.

Hui, schon fegt die erste Böe
bunte Blätter in die Höhe.
Lässt sie tanzen und auch schweben
Muster in die Herbstluft weben.

Weiter geht die wilde Reise
Wirbel, Pirouetten, Kreise.
Wie von Geisterhand bewegt
werden sie dahingefegt.

Segeln anmutig und leise
ganz am Ende ihrer Reise
auf den Boden still hinunter
machen unsre Erde bunter.

Doch des Regens stetes Nass
nimmt die Farbe, macht sie blass.
Alles Braun und kaum mehr Licht
Heisst: Der Winter ist in Sicht.

                                                      Hanna Herrmann


Zündet Euch ein Kerzchen an,schält Euch ein Äpfelchen und macht es Euch gemütlich! 

Ganz liebe Grüße, bis hoffentlich bald, schickt Euch
Hanna

Kommentare:

  1. Das ist sehr ,sehr schön, liebe Hanna.
    Für dich auch eine gemütliche Zeit und viel ,viel Wärme!


    Schöne Grüße
    Rosa

    AntwortenLöschen
  2. Hej, schönes Gedicht :D

    Gruß und schönen Start ins Wochenende,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hanna!
    Halt die Ohren steif!
    Dein Gedicht gefällt mir gut.
    GlG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Das Gedicht ist zauberhaft und sprachgewandt. Herrlich !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Hanna, ich kann dich gut verstehen. Aber lass den November nicht zu tief in dein Herz. Er hat auch schöne Seiten. Vielleicht hier und da ein paar Sonnenstrahlen oder das bunte Laub. Dein Gedicht ist sehr schön. Eine besondere Stimmung hast du eingefangen. Ich bin in Gedanken bei dir und umarme dich.
    Alles Liebe
    antonsmuddi Katja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Hanna,
    was für ein zauberhaftes Gedicht. Hast du schon öfters gedichtet? Und gegen das Grau kannst du ja im Haus gaaaanz viel dekorieren und Lichter anmachen.
    Liebe Grüße und viel Herzenswärme schickt dir
    Heidi A.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Hanna,
    Dein Gedicht ist so wunderschön, schon spürt man den Wind im Haar.
    Lass Dich mal nicht unterkriegen, ist doch der November voll von Vorbereitungen
    für die Weihnachtszeit und der Kerzenschein kann einem doch das Herz
    erwärmen.
    Liebe Grüße
    Désirée

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Hanna, wir herzergreifend :)

    Du bist eine ganz ganz LIEBE!!! Ich danke Dir, dass ich das Gedicht lesen durfte:)

    LG Alexandra

    PS Deine Kärtchen wurden heute schon bewundert - sie stehen in meiner Vitriene - du weißt schon welche :)) Danke Dir

    AntwortenLöschen
  9. Danke, Hanna, was für wundervolle Verse! Ich schick dir ganz viele Sonnenstrahlen für Herz und Seele!
    Sei lieb gegrüßt aus dem Haus voller Ideen - du weißt ja nach jedem Winter kommt ein Frühling!
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. WOW (!) - ein wirklich tolles Gedicht!
    LG
    Britti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Hanna,

    ein wunderschönes gedicht . ganz lieben Dank, dass ich es lesen durfte. Lass Dich nicht zu sehr vom Blues ergreifen...
    Ganz liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  12. .........ein sehr schönes stimmungsvolles Gedicht!! Danke dem Novemberblues ;)
    Liebe Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Hanna,
    das ist ja ganz klasse! Du bist ein echter Poet.
    Lass die Sonne in dein Herz, und wenn sie nicht scheint, mach' dir viele schöne Kerzen an.
    Und wenn alles nicht hilft: fahr nach rösrath, da fühlst du dich wohl :-)
    Liebe Grüße, die pti-Ursula

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Hanna,
    schon lange bewundere ich Deine Papier- und Kartenarbeiten als stille Blogleserin.
    Heute muß ich einfach kommentieren, dass Dein Gedicht für mich wie ein Geburtstagsgeschenk ist.
    Herbst und Winterfarben enthalten auch viele schöne verborgene Farbtöne des Frühjahrs und Sommers, und ohne Herbst und Winter könnten wir sie gar nicht schätzen.
    Im Frühjahr und Sommer sammeln wir all die schönen Farben - und im Herbst und Winter leben sie in unserem Inneren und geben den gedeckten Farben dieser Jahreszeiten ihre schönen dezenten, ja eleganten Nuancen, die ich auch in Deinen Arbeiten wieder finde.
    Vielen Dank dafür!

    Mit lieben Grüßen
    Ginny

    AntwortenLöschen
  15. Ach Mensch Hanna-
    ist das schön!
    Dein Gedicht hat mir gerade sehr geholfen!!!
    Habe heute einen Handwerker im Haus, der wird und wird nicht fertig.
    Es ist nur eine Holzverkleidung am Essplatz; aber der wurschtelt nun schon seit Stunden rum;
    grrrr. War schon fast am Verzweifeln, - denn es muss ja dann noch alles geputzt werden,
    der Staub liegt überall; aber jetzt gehts mir wieder besser und ich sehe alles gelassener.
    Danke dafür und ein schönes Wochenende - Gudrun

    AntwortenLöschen
  16. Hi Hanna,
    wow, was schreibst du erst, wenn das Sommerhoch dich fest im Griff hat!! Ganz toll !
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Hanna, eigentlich wollte ich mir zum x-ten Mal deine tollen blau-weißen Weihnachtskarten anschauen und dabei bin ich über das Gedicht "gestolpert". Es ist wunderschön - wie alles auf deiner Seite. Das musste einfach mal gesagt werden.
    Lieben Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  18. LIebe Hanna
    Dein Gedicht ist wunderschön. Erwärmt unsere Herzen und Gemüter. Herzlichen Dank dafür. Wenn Du es erlaubst, werde ich es auch mal verwenden.
    Du hast ja schon hilfreiche Tipps bekommen. Noch einer: Ein warmes Bad mit Zitronenessens ( zB. Gute Laune von Kneipp), Augen schliessen und vom Sommer träumen....
    Habs fein und fühl dich gedrückt
    Liebe Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Hanna,

    das ist ja ein wunderschönes Gedicht. Toll, wie bildhaft Du den Herbst beschrieben hast. Vielen Dank, dass Du es uns vorstellst.
    Ich finde es bewunderswert, wie begabt Du dichten kannst, meine ganze Hochachtung.

    Lass Dich vom Novemberblues nicht einlullen. Ich weiss, ich habe gut reden. Ich wünsch Dir, dass es Dir ganz bald wieder besser geht.

    Ganz liebe Grüße Kati

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Hanna,

    Ein wunderschönes Gedicht. Falls Dich der Novemberblues gar nicht mehr los lässt, probier's mal mit einer Tageslichtlampe. Die hilft mir schon im zweiten Jahr durch die dunkle Jahreszeit.

    Liebe Grüsse
    Petra

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst, ganz lieben Dank dafür!