Mittwoch, 1. August 2012

Ungebetener Besuch

Hallo, tja, wie Ihr seht, seht Ihr nix als Text, dabei habe ich mich gestern hingesetzt und angefangen etwas zu werkeln, nachdem ich den ganzen Tag lustlos war.

Und wärend ich so vertieft in meine Arbeit bin höre ich ein rascheln und dachte, die Balkontür ist doch zu und es geht kein Hauch von Wind ...

sicher habt Ihr es schon erraten, eine Maus war hereinspaziert über den Balkon in MEINE Küche. Und kaum gesichtet, verschwand sie unter den Küchenschränken und wie immer sie dann die Treppe hoch ins Wohnzimmer gekommen ist, bleibt ihr Geheimnis.

Von da ist es jedenfalls nur einen Katzensprung in mein Schlafzimmer und Panik in den Augen fing ich an die Maus zu jagen.

Morgens um 5 hatte ich sie dann in einer Ecke unter einem Regal und hielt sie in Schach, während meine Schwiegermutter sich mit Mäusegift bewaffnet zu mir auf den Weg machte. 10 Fluchtversuche später saß sie dann ganz ruhig unter dem Regal, wo sie nur einen Ausgang hatte, vor den hab ich ihr `ne Mäusefalle gestellt und mich dann um 10 Uhr morgens ins Bett gelegt.

Nach 2 Stunden war ich wieder wach, die Mäusefalle war zugeschnappt, aber ohne Maus drin und nun weiss ich nicht mal mehr wo sie sich versteckt und ob sie noch lebt.

Also steht mir heute ein langer Abend bevor, bis dahin soll sie laut meiner Schwiegermama tot sein. Dann werden alle Ecken ausgeräumt und der K...... gesucht und entsorgt.

Danach bin ich dann reif für 24 Stunden schlafen am Stück!!!

Also wenn Ihr nix neues von mir seht, wisst Ihr warum.

Macht`s gut, hoffentlich mäusefrei. Was machen die im Sommer auch in einer Wohnung?

Liebe Grüße von
Hanna

Kommentare:

  1. Liebe Hanna! Du arme!
    Wir hatten regelmäßig Mäuse im Haus, als ich noch Katzen hatte. Die haben sie zum Spielen mit nach Hause gebracht, oder als Snack, :-) keine Ahnung!
    Bei uns haben die Lebendfallen vom Obi immer tolle Dienste geleistet.
    Wir haben, wie du, die Maus in ein Zimmer gejagt und dann über Nacht, zusammen mit einer lecker befüllten Falle, eingesperrt. Am nächsten Tag war der Köder weg und die Maus hinter Gittern...
    Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Nerven für deine Mäuseaktion
    GlG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, oh je...
    Du Arme! Kannst du dir denn kein Kätzchen leihen von einem lieben Nachbarn?
    Sensationell, wie das Mäuschen von einer Etage zur nächsten kommt... Hoffentlich ist es keine Familie, die vielleicht in jedem Zimmer ein Familienmitglied absetzt!

    Schlaf schön... irgendwann!

    GLG Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Mäuse ;o) Da kann ich gleich mehrere Lieder von singen...Wir nehmen auch immer Lebendfallen - und dann gibt es einen Farbkleks auf den Po, vor zwei Jahren hatten wir nämlich den Verdacht, dass sich dann immer dieselbe den leckeren Käse in der Falle gesichert hat...Soooooooo süß!!!
    Viel Glück auf der Jagd und dann gute Nacht (ohne weitere Familienmitglieder - also von der Mäusefamilie...),
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Hanna,
    Käse ist zum Mäusefangen ungeignet - nimm Mehl das geht besser!
    Die Mäuschen sind im Moment alle hochschwanger - die suchen nur einen Platz zum entbinden. Überleg dir das ob du das Mäuschen nicht lieber lebend fangen möchtest.
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. carola ... ich sitz grad hier und lach mich schlapp. wenn hanna das liest, bekommt sie erst recht kein auge mehr zu.
      lg alexandra

      Löschen
  5. Hallo HAnna,
    Du kennst ja 'unsa Lotta', soll ich sie Dir mal auf Urlaub vorbeischicken. Allerdings spielt sie nur mit den Tierchen, Gott seis gedankt! Denn eigentlich sind sie ziemlich süß. Also wenn durch Schwiegermutter noch nicht dahingestreckt, dann fang das Mäuslein doch lieber lebend. Dennoch: brauchst Du ein SurvivalKit ala RedBull oder lieber ein paar Fläschchen Baldrian? Drücke Dir die Daumen, für eine angenehme Nachtruhe.
    GLG Annika

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Hanna,

    hoffentlich wirst Du den ungebetenen Besucher schnell wieder los und kannst beruhigt schlafen.
    LG Conny

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst, ganz lieben Dank dafür!