Sonntag, 13. Mai 2012

Anleitung: Ziehkarte

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr hattet und habt noch einen schönen Muttertag!

Da ich heute frei habe aber öfter nach einer Anleitung für die Ziehkarte gefragt wurde, ist hier nun eine bebilderte Anleitung für Euch, so wie ich es bei Daniela gelernt habe.

Ich habe hier nur einen undekorierten Rohling erstellt, um Euch die Technik zu zeigen.

TIPP: Wenn Ihr Euch einen eigenen Rohling erstellt und ihn zum Schluss nicht zuklebt, habt Ihr immer eine gute Vorlage, um Euch auch nach längerer Zeit zu erinnern wie`s geht! Schreibt Euch auch am besten alle Maße und Falzlinien drauf.

Und nun folgt die Bilderflut :-)


Schritt 1: Material zuschneiden

Schritt 2: Kartenhülle falzen

Schritt 3: Rohling an den Falzlinien falten

Schritt 4: Gefrierbeutelstreifen um die Innenklappe legen
mit einer Überlappung von ca. 1cm, den Rest abschneiden.

Schritt 5: Gefrierbeutelstreifen mit Tesafilm zusammenkleben.
Wichtig: Tesafilm darf nicht über den Streifen auf den
Karton hinausragen, sonst lässt sich das Band nicht ziehen!!!

Schritt 6: Mit der 1 3/8" Kreisstanze eine Aussparung in die
Vorderseite des Kartenrohlings stanzen.

Schritt 7: An einer der beiden Innenkarten die Zugvorrichtung anbringen.
Entweder einen in der Mitte gefalzen 1 3/8" Kreis um die Karte
kleben und daran ein Band zum Ziehen befestigen
oder ein rundes Etikett um die Karte kleben.

Schritt 8: Das Kärtchen mit der Zugvorrichtung auf der Innenklappe nach oben und unten hin mittig ausrichten
 und rechts passgenau abschließend ausrichten.
 Anschließend das Kärtchen mit Tesafilm am Gefrierbeutel (und nur dort) befestigen.

Wichtig: Dieses Kärtchen an der Stelle auf dem Gefrierbeutel aufkleben,
an der auch das Gefrierbeutelband selbst zusammengeklebt ist.
So muss später beim herausziehen der Innenkarten
diese Nahtstelle nicht um die Kartonkanten gezogen werden.
Das würde sonst hakeln beim Ziehen!

Schritt 9: Das Kärtchen mit der Zugvorrichtung nach links umklappen
und auch von dieser Seite befestigen,
diesmal mit einem kleinen Streifen doppelseitigem Klebeband.
Anschließend Kärtchen zurückklappen und festdrücken.
 
Schritt 10: Das zweite Kärtchen mit der Vorderseite zu Euch
hinter die Innenklappe der Kartenhülle legen
und das "Sandwich" nach vorn auf die Arbeitsfläche umklappen.

Schritt 11: Das zweite Kärtchen jetzt nach oben und unten hin mittig ausrichten
und am linken Rand passgenau, dann mit Tesafilm am Gefrierbeutelband fixieren.

Schritt 12: Das zweite Innenkärtchen nach links umklappen
und einen Streifen doppelseitiges Klebeband aufbringen.
Schritt 13: Das Innenkärtchen zurückklappen und andrücken.

Schritt 14: Nun kommen wir zum Testen. Dafür wird die Kartenhülle zusammengeklappt.
Wichtig: Die Klebelasche muss unter das Innenkärtchen mit der Ziehvorrichtung geschoben werden.

Schritt 15: Kartenhülle noch etwas mehr als auf dem Foto zusammendrücken.
Dabei die Karte nur an der oberen und unteren Kante berühren
 und den Ziehmechanismus testen.

so sollte es dann aussehen!

Schritt 16: Wenn der Ziehmechanismus funktioniert könnt Ihr Euch entscheiden:
Wollt Ihr die Karte als Mustervorlage, so könnt Ihr auf die Klebelasche
doppelseitiges Klebeband aufkleben, aber die Folie nicht abziehen.
Eine Karte die Ihr verschließen wollt klebt Ihr entweder mit doppelseitigem Klebeband oder aber mit Tombow zu.
Bei einer Karte, die nicht als Muster dienen soll, könnt Ihr die Kartenfront direkt nach dem Zuschnitt dekorieren und die Innenkarten ebenfalls. Allerdings solltet Ihr die Zugvorrichtung beim rechten Innenkärtchen aufkleben, damit Ihr den verfügbaren Platz fürs Stempeln seht.
So, und jetzt seid Ihr dran: Ran an die Ziehkarten! Auch wenn die Anleitung lang erscheint, ist es nicht schwer!

Falls Ihr einen Fehler in meiner Anleitung entdeckt, oder etwas unklar ist, meldet Euch, ich helfe gern!

Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche.
Bis bald,
Hanna

Kommentare:

  1. Hallo Hanna,

    tolle Anleitung, sehr verständlich!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die schöne Anleitung, liebe Hanna! Ich habe diese Kartenform schon des Öfteren gesehen, Dank Dir werde ich sie nun sicher auch einmal selbst ausprobieren :)

    LG
    Mary-Jane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hanna,
    super anleitung und danke fürs *die-mühe-machen*
    das ist auch gut für leute wie mich, die bei Anleitungen immer nur BIlder anschauen ;)
    würde mich freuen wenn mal wieder was kommt.

    Darf ich auf die Anleitung von meinen Karten verlinken, wenn ich die Technik auch anwende?
    Lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ich guck auch am liebsten Bildchen, dann kann ich mich aufs Werkeln konzentrieren und ab und zu nachschauen und vergleichen.

      Natürlich darst Du die Anleitung verlinken, ich freu mich drüber! Hab sie ja extra kleinschrittig geschrieben, damit sich auch Neulinge an die Technik ranwagen.

      GLG Hanna

      Löschen
  4. Hallo Hanna,

    ich habe mich sehr über die Anleitung gefreut, ich habe Sie mir abgespeichert und werden sie bestimmt demnächst ausprobieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mehr Anleitungen einstellst, Du machst ja immer so herrliche Sachen. Solltest Du wieder mal bei Papertrey Ink bestellen, würde ich mich gern beteiligen.

    Liebe Grüße aus Sarstedt

    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Hanna,
    na, bei dieser Karte gings ja wie geschmiert;)), auf dem WS sah das ein wenig anders aus, bei wem nicht. Das Ding hat mir fast den letzten Nerv geraubt.
    Eine wunderbare Anleitung, danke dafür.
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Hanna,
    auch von mir ein herzliches Dankeschön für diese Anleitung. Ich kam gut damit zurecht und würde mich über weitere Anleitungen sehr freuen.

    Liebe Grüße von Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Yvonne,

    weißt Du was mir bei Deiner Anleitung aufgefallen ist und was Du evtl. mal versuchen kannst?!
    Und zwar dort wo die Folie drumrum kommt, schneide ich immer die Karte ca. 1cm nach innen ein, damit man die Folie von außen nicht sehen kann --- find ich persönlich sehr praktisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups... da über mir eine Yvonne kommentiert hat, habe ich ausversehen eine falsche Anrede geschrieben, hab´s aber zum Glück gleich gemerkt und nochmal kommentiert :-)))

      LG * Bella

      Löschen
  8. Liebe Hanna

    weißt Du was mir bei Deiner Anleitung aufgefallen ist und was Du evtl. mal versuchen kannst?!
    Und zwar dort wo die Folie drumrum kommt, schneide ich immer die Karte ca. 1cm nach innen ein, damit man die Folie von außen nicht sehen kann --- find ich persönlich sehr praktisch

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Hanna, dank Google bin ich beim Suchen nach einer Ziehkartenanleitung auf deine Seite gestoßen und hab sie wunderbar hinbekommen, weil du so schön erklärt hast. Vielen Dank dafür

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Hanna.

    vielen Dank für die Anleitung,so verständlich erklärt, das ich es hinbekommen habe. Habe dich auch über Google gefunden :)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Hanna,

    danke für die schnelle Anleitung, mit den Fotos ist's doch einfacher als in einem Video umher zu scrollen.

    Wenn Du mal schauen magst: http://jessikruemel.blogspot.de/2013/07/karte-zum-zwillingsgeburtstag-flohmarkt.html

    Liebe Grüße,
    Jessika

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Hanna, vielen Dank für deine tolle bebilderte Anleitung. Ich habe eine Osterkarte damit gemacht und es hat super geklappt.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Hanna, habe die Karte grade eben nachgebastelt. Danke für die tolle Anleitung, wirlich super einfach. Sogar mein Mann ist begeistert;.)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst, ganz lieben Dank dafür!